Rezept für Herbstsalat mit Currykürbis

Rezept für Herbstsalat mit Currykürbis
Rezept als PDF-Datei kostenlos herunterladen
Vorspeise / Hauptspeise Salat Vegetarisch Zutaten 3 EL Aceto balsamico 1 TL Honig 6 EL... mehr

Vorspeise / Hauptspeise
Salat
Vegetarisch

Zutaten
3 EL Aceto balsamico
1 TL Honig
6 EL Kürbiskernöl
Salz,Pfeffer
1 rote Paprikaschote
10 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
2 EL Kürbiskerne
1/2 Hokkaidokürbis (ca. 350 g)
40 g Butterschmalz
1 - 2 TL Currypulver
1 kleine Staude Chicorée
100 g Feldsalat

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 40 Min.
Pro Portion ca. 350 kcal

Zubereitung
Für das Dressing den Essig mit dem Honig verrühren und nach und nach das Kürbiskernöl unterschlagen. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprika halbieren, putzen, waschen und in Streifen schneiden. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Die Kürbiskerne in einer Pfanne unter Rühren ohne Fett rösten, bis sie sich leicht aufblasen und etwas gebräunt sind. Den Kürbis gründlich waschen und den Stiel- und Blütenansatz entfernen. Hokkaido muss nicht geschält werden. Den Kürbis entkernen und in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden. Die Hälfte des Butterschmalzes in einer großen Pfanne erhitzen und die Hälfte der Kürbisspalten darin von beiden Seiten bei mittlerer Hitze je 4 - 5 Min. anbraten, bis sie gebräunt und fast gar sind. Dabei nach 2 Min. mit 1/2 TL Currypulver bestreuen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. Mit der zweiten Hälfte Kürbis genauso verfahren. Den Chicorée zerpflücken. Feldsalat und Chicorée waschen und trocken schleudern, den Chicorée in feine Streifen schneiden. Beides auf vier Teller verteilen. Die Paprika- und Tomatenstreifen und die Kürbisspalten darauf anrichten. Den Salat mit dem Dressing beträufeln und mit den Kürbiskernen bestreut servieren.

Eine leckere Kombination von lauwarmen Kürbis und knackigen Salaten.

Variation KÜRBISVIELFALT
Neben dem seit einigen Jahren alles dominierenden Hokkaidokürbis gibt es noch viele weitere schmackhafte Sorten. Leider sind die meisten eher selten erhältlich. Wenn Sie einen gut sortierten Wochen- oder Bio-Markt in der Nähe haben, werden Sie im Herbst aber zumindest noch den Muskatkürbis, den Butternutkürbis, Patisson und Gelben und Roten Zentner finden, mit ein bisschen Glück auch Spaghettikürbis und Rondini. Insbesondere Butternut und Patisson eignen sich sehr gut als Alternative zum Hokkaidokürbis in diesem Salat. Im Gegensatz zum Hokkaido müssen diese beiden Sorten aber geschält werden. Ein besonderer Augenschmaus wird der Salat, wenn Sie gelbe oder grüne Minipatissons verwenden. Diese waschen, putzen, halbieren und in der Pfanne 6 - 7 Min. von allen Seiten anbraten.

 

ISBN: 9783833814396, Autor: Martin Kintrup, Fotostudio: Fotostudio L'Eveque

Weiterführende Links zu "Rezept für Herbstsalat mit Currykürbis"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Rezept für Herbstsalat mit Currykürbis"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen